Offener Brief

AN DEN VORSTAND DER DEUTSCHEN GESELLSCHAFT FÜR PUBLIZISTIK- UND KOMMUNIKATIONSWISSENSCHAFT (DGPUK)

Versagen wissenschaftlicher Qualitätssicherung und redaktioneller Verantwortung in der Publizistik:
Beitrag von Rudolf Stöber in der Publizistik von Januar 2021

Sehr geehrte Mitglieder des Vorstands der DGPuK,

im Dezember 2020 hat die Fachzeitschrift Publizistik in der Rubrik „Forum“ einen Beitrag von Rudolf Stöber publiziert, der mit der Überschrift „Genderstern und Binnen-I. Zu falscher Symbolpolitik in Zeiten eines zunehmenden Illiberalismus“ versehen ist. Der Beitrag ist Open Access verfügbar.

Es ist begrüßenswert, dass die Publizistik gemäß eigenem Anspruch Beiträge „aus allen Bereichen der Kommunikationswissenschaft“ veröffentlicht, da sie laut editorischer Aussage für sich beansprucht, mit den Aufsätzen das Selbstverständnis des Faches zu spiegeln. Vielfalt und eine lebendige Debattenkultur halten wir für essenziell.

Der Beitrag von Rudolf Stöber sucht jedoch nicht die Debatte, sondern verlässt die Ebene einer sachlichen Argumentation. Er ist über weite Strecken unwissenschaftlich, polemisierend und diffamierend geschrieben. Dies stellt eine grobe Missachtung der Regeln wissenschaftlichen Diskurses und wissenschaftlicher Qualitätsstandards in einer Fachzeitschrift dar. Vor diesem Hintergrund ist es nicht nachvollziehbar, dass dieser Beitrag in der Publizistik veröffentlicht wurde. Ein solcher Text beschädigt die Zeitschrift und das Fach Kommunikationswissenschaft. Wir sehen die Entscheidung, diesen Beitrag zu publizieren, deshalb als redaktionelles Versagen der Publizistik.

Der Beitrag diskreditiert geschlechtergerechte Sprachformen als „Marotte zur Spaltung der Gesellschaft“ (S. 8) und erklärt, sie seien ein „Zeichen von Halbbildung“ (S. 3), oder „magisches Denken, das auf einem Irrtum beruht“ (S. 5) und aus Unkenntnis entstanden (S. 7). Er stellt Diskussion und Befürwortung der Verwendung von Gender-Star und Binnen-I in Kontexte von „Gedankenpolizei“ (S. 3), Manipulation (S. 4), „Sprachen- und Gedankenmanipulateure[n]“ (S. 4), Gleichschaltung (S. 4) oder „billige[r] Symbolpolitik“, die „indoktrinieren“ und „polarisieren“ (S. 4) will.

Verwendung von Gender-Star und Binnen-I werden nicht nur als Ausdruck von „‘Neusprech‘ (George Orwell)“ (S. 5) interpretiert, sondern auch in die Nähe „zu Faschismus, Nationalsozialismus und Kommunismus“ (S. 4) gerückt. Der Eingriff in die Form der Sprache erinnert den Autor an „Goebbels, Hitler, Rosenberg und Konsorten“ und unter Hinweis auf „Äbte im Leipziger Roten Kloster“ schließt er: „Das endet in der Regel mit der Aufrichtung von Guillotinen.“ (S. 4)

Das Bemühen um inklusive und gendergerechte Sprache wird nicht nur im Hochschulalltag von Forschung und Lehre, sondern zunehmend auch im Journalismus zur Selbstverständlichkeit. Darüber kann selbstverständlich ein sachlicher Austausch stattfinden (wir verweisen in diesem Zusammenhang auf die Stellungnahme zahlreicher Linguist*innen in F&L 12/2020: https://t1p.de/aedf). Die Publizistik hat Kolleg*innen der DGPuK zu einer Replik aufgefordert, die in der Folgeausgabe hätte erscheinen sollen. Viele haben sich jedoch dagegen entschieden, weil Anfeindungen und Diffamierungen keine Basis für eine sachliche und wissenschaftlich fundierte Auseinandersetzung sein können. Die Publizistik hat hier einer Polemik Raum und Bühne gegeben, die unter dem Niveau einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift liegt, die durch Mitgliedsbeiträge der DGPuK finanziell unterstützt wird. Dieser Text leistet keinen Beitrag dazu, das Selbstverständnis des Fachs zu spiegeln.

Wir wünschen uns eine Fachgesellschaft, die ihrer gesellschaftlichen Verantwortung, so wie im Ethikkodex festgehalten, gerecht wird, die Diversität nicht als „Trivialität“ (S. 5) versteht, sondern sich mit Ungleichheiten und Exklusionen auseinandersetzt. Wir wünschen uns Fachzeitschriften, in denen die Debatten um Anerkennung der gesellschaftlichen Vielfalt aufgegriffen werden und das Bemühen um Gerechtigkeit (auch, aber längst nicht nur in der Sprache) nicht diskreditiert wird.

Wir fordern den Vorstand der DGPuK dazu auf, sich zu einer solchen Kultur wissenschaftlicher Zusammenarbeit zu bekennen und bitten ihn, diesen Brief auf der Homepage der DGPuK zu veröffentlichen und eine Debatte über die Verantwortung der Publizistik im Rahmen einer Mitgliederversammlung zu initiieren.

Wenn Sie sich diesem Brief anschließen wollen, folgen Sie dem Link.

Diesem Brief schließen sich in alphabetischer Reihenfolge an:
(Stand: 31. Januar 2021)

Prof. Dr. Klaus-Dieter Altmeppen, KU Eichstätt-Ingolstadt
Dr. Sevda Can Arslan, freie Wissenschaftlerin, Mannheim
Prof. Dr. Helena Bilandzic, Universität Augsburg
Prof. Dr. Andrea Czepek, Jade Hochschule Wilhelmshaven
Dr. Christiane Dätsch, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Prof. Dr. Bernhard Debatin, Ohio University, Athens Ohio, U.S.A.
Yuvviki Dioh, Universität Zürich
Ass. Prof. Dr. habil. Ricarda Drüeke, Universität Salzburg
Dr. Benjamin Fretwurst
Prof. Dr. Romy Fröhlich, LMU München
Dr. habil. Ursula Ganz-Blättler, Universität St. Gallen
Prof. Dr. Volker Gehrau, Universität Münster
Prof. Dr. Peter Gentzel (Juniorprofessur), FAU Erlangen Nürnberg
Dr. Stephan O. Görland, Universität Bremen
Dr. Bernhard Goodwin, LMU München
Prof. Dr. Elke Grittmann, Hochschule Magdeburg-Stendal
Elisabeth Günther, Universität Münster
Dr. Lars Guenther, LMU München (Vertretungsprofessur) und Universität Hamburg
Jun.-Prof. Dr. Mario Haim, Universität Leipzig
Prof. Dr. Thomas Hanitzsch, LMU München
Dr. Jörg Haßler, LMU München
PD Dr. Jessica Heesen, Universität Tübingen
Prof. Dr. Andreas Hepp, ZeMKI, Universität Bremen
Prof. Dr. Friederike Herrmann, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Prof. Dr. Dagmar Hoffmann, Universität Siegen
Prof. Dr. Christine Horz, TH Köln
Prof. Dr. Beate Illg, Jade Hochschule Wilhelmshaven
Prof. Dr. Sven Jöckel, Universität Erfurt
Dr. Marc Jungblut, LMU München
Vertr.-Prof. Dr. Sigrid Kannengießer, Universität Bremen
Prof. Dr. Susanne Keil, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Prof. Dr. Susanne Kinnebrock, Universität Augsburg
Ass. Prof. Dr. Susanne Kirchhoff, Universität Salzburg
Prof. Dr. Elisabeth Klaus, Paris Lodron Universität Salzburg
Mag.a Christina Krakovsky, Universität Wien
Dr. Martha Kuhnhenn, Universität Greifswald
Prof. Dr. Friedrich Krotz, Universität Bremen
Jessica Kühn, M.A., LMU München
Jun.-Prof. Dr. Anna Sophie Kümpel, TU Dresden
Dr. Dominik J. Leiner, LMU München
Prof. Dr. Annette Leßmöllmann, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Vertr.-Prof. Dr. Christine Linke, Hochschule Wismar
Prof. Dr. Margreth Lünenborg, Freie Universität Berlin
Dr. Maja Malik, Universität Münster
Ana Makhashvili M.A., Freie Universität Berlin
Antonia Markiewitz, M.A., LMU München
Dr. Débora Medeiros, Freie Universität Berlin
Prof. Dr. Lothar Mikos, Filmuniversität Babelsberg
Dr. Johanna Möller, TU Dresden
Dr. Kathrin Friederike Müller, Universität Rostock
Prof. Dr. Irene Neverla, Universität Hamburg / Freie Universität Berlin
Dr. Stephan Niemand, Universität Münster
Prof. Dr. Eva Nowak, Jade Hochschule, Wilhelmshaven
Dr. Corinna Peil, Universität Salzburg
Dr. Christina Peter, LMU München
Juliane Pfeiffer, M. A. , Universität Leipzig
Prof. Dr. Jan Pinseler, Hochschule Magdeburg-Stendal
Prof. Dr. Marlis Prinzing, Hochschule Macromedia
Prof. Dr. Elizabeth Prommer, Universität Rostock
Associate Professor Dr. Christoph Raetzsch, Aarhus Universitet
Dr. Wolfgang Reißmann, Freie Universität Berlin
Prof. Dr. Carola Richter, Freie Universität Berlin
Dr. Bärbel Röben, freie Medienwissenschaftlerin & Journalistin, Attendorn
Prof. Dr. Jutta Röser, Universität Münster
Prof. Dr. Patrick Rössler, Universität Erfurt
Prof. Dr. Ulrike Röttger, Universität Münster
Raik Roth, Technische Hochschule Köln
Prof. DDr. Christina Schachtner, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
Dr. Christian Schäfer-Hock, Dresden
Kerem Schamberger. LMU München
Prof. Dr. Daniela Schlütz, Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Prof. Dr. Armin Scholl, Universität Münster
Dr. Christina Schumann, TU Ilmenau
Dr. Christian Schwarzenegger, Universität Augsburg
Prof. Dr. Annika Sehl, Universität der Bundeswehr München
Dr. Sebastian Sevignani, Universität Paderborn (Vertretungsprofessur) und Universität Jena
Linda Siegel, M.A., Universität Salzburg
PD Dr. Liriam Sponholz, Fachhochschule Erfurt
Prof. Dr. Martina Thiele, Universität Tübingen
Prof. Dr. Tanja Thomas, Eberhard Karls Universität Tübingen
Prof. Dr. Angela Tillmann, TH Köln
Dr. Julian Unkel, LMU München
Prof. Dr. Petra Werner, TH Köln
Dr. Irmgard Wetzstein, Universität Wien 
Prof. Dr. Jeffrey Wimmer, Universität Augsburg
Dr. Arne Freya Zillich, Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Weiter schließen sich an:

ShariAdlung
ThomasAllmer
Dr. YenerBayramoğlu
JörgBecker
NoraDenner 
SvenjaDiedrich
YuvvikiDioh
PatrickDonges
AureliaDuisberg
StineEckert 
GiannaEhrlich 
BirteFähnrich
AdaFehr 
VincenteFenoll 
AnnaFreytag
SilkeFürst
SteffenGöths
DanielGräßer
Dr. AnneGrüne
SelmaGüney
Prof. Dr. KaiHafez 
MarenHartmann
PabloJost 
VeronikaKarnowski 
AlexaKeinert
CurdKnüpfer
ConstanzeKüchler
LukasLindenschmidt
ElenaLink
Prof. Dr. ChristineLohmeier
TanjaMaier
DanielMaier
FranziskaMarquart
Christine E.Meltzer 
ManuelMenke 
WiebkeMöhring
PhilippMüller 
SünjePaasch-Colberg 
AljoschaPaulus
AljoschaPaulus
ElenaPelzer
JulianePfeiffer 
JudithPolterauer
FlorianPrimig
Hans-DieterProf. Dr. Kübler
SabineReich
DoreenReifegerste
SusanneReinhardt
AlexanderRihl
ConstanzeRossmann 
CarolineRoth-Ebner
Mike S.Schäfer
KeremSchamberger 
JohannaSchindler
UlrikeSchwertberger
PhilippSeuferling
MiriamSiemon, Freie Universität Berlin 
DanielSiormanolakis
GiulianaSorce
ChristianStrippel
Dr JudithStroehle
AnneSuphan
HendrikTheine
SaschaThürmann
MandyTröger 
BennoViererbl
JuliaVölker
Bjørnvon Rimscha 
AnnemarieWiedicke
TimWulf 
Johannazum Felde

weitere Unterschriften Stand: 2.2.2021

Marie-HélèneAdam
DirkArnold
LauraBadura
CindyBallaschk
GeroBauer
AnneBeier
VivienBenert
ThomasBirkner
SvenjaBoberg
JuliaBöcker
LinaBrink
Hans-JürgenBucher
FlorianBuhl
Dr. UrsulaDehm
JohannaDorer
VeraDünninger
SabrinaEimler, Prof. Dr.
Katherine M.Engelke
LuiseErbentraut
TanjaEvers
Dr. ReginaFrey
BrittaFrielingsdorf
BrigitteGeiger
StephanieGeise
AliciaGilbert
JanineGreyer-Stock
NeleHeise
LiesaHerbst
Dr. UlrichHienzsch
JonasKaiser
ChristianKatzenbach
AnneKaun
GuidoKeel
Sabrina HeikeKessler
SusanneKeuneke
SarahKohler
MichaelaKöttig
LeifKramp
SonjaKretzschmar
SimonKruschinski
EstherLaukötter
Prof. Dr. ChristianeLeidinger
IrinaLock
Corinna Lüthje
LisaMerten
JuliaMetag
M. RohangisMohseni
MoritzNehlich
JuliaNiemann-Lenz
Dr. MonikaPater
NiveditaProf. Dr. Prasad
OliverRaaz
ThomasRakebrand
FranziskaRauchut
AnneReif
LianeReiners
AnneReinhardt
BarbaraReschka
MagdalenaRosset
TimSchatto-Eckrodt
KonstantinSchätz
Prof. Dr. RenatusSchenkel (i.R.), Hochschule Magdeburg-Stendal
Dr. KerstinSchumann
Dr. JohannaSigl
Tong-JinSmith
RalfSteckert
PaulaStehr
DanielaStoltenberg
Linn JuliaTemmann
KatharinaTrostorff, Leuphana Universität Lüneburg
MichaelTunc
SimoneWibbeke
NinaWicke
MatthiasWieser
FlorianWintterlin
Prof. Dr. UteZillig

weitere Unterschriften Stand 4.2.201

TanjaAegerter
KarinAssmann
CorneliaBrantner
Dr. JohannesBreuer
ReginaBrunnett Prof. Dr.
AndreDechert
Jakob-MoritzEberl
MaximilianEder
SusanneEichner
EvaFleischer, FH-Prof. Dr.
ThomasFriemel
LenaFrischlich
Prof. Dr. JuliaFrohne
JuliaGanterer
Dr. MarcGärtner
ValerieHase
Dr. ChristianeHauser
RobinJanzik
AdrianKaske
Dr. KarinKnop
RenateKosuch, Prof. Dr.
Dr. FlorianKrauß
Merle-MarieKruse
NataschaLöffler
Niels G.Mede
MichelleMöri
Prof. Dr. MarionMüller
TeresaNaab, Dr.
BrigitteNaderer
PhilippNiemann
DanielNölleke
PamelaNölleke-Przybylski
ChristianNuernbergk
AlexanderOrt
CorinnaOschatz
LukasOtto
KironPatka
DagmarProf. Dr. Beinzger
LeaRenz
DianaRieger
TobiasRohrbach
FelizitasSagebiel
BarbaraSchramkowski, Prof. Dr.
BeatrixSchwarzer
MarkusSeifert
DeniseSommer
EvaSpittka
HelenaStehle
MiriamStehling
AnkeStoll
PascalTannich
BarbaraThiessen
Prof. Dr. DagmarUnz
BernadetteUth
FriederikeVinzenz
Prof. Dr. KarenWagels
Christian-MathiasWellbrock
ClaudiaWilhelm
FlorinZai

287 Unterschriften bis zum 4.2.2021

Weitere Unterschriften Stand 9.2.2021

DorothéeHefner
MarkusAppel
PiaBechtloff
TinaBettels-Schwabbauer
KarinBoczek
LisaBolz
JosephineBönsch
EvaBrauer
RobertBruckmann
SophieBruns
KatharinaChrist
FenjaDe Silva-Schmidt
Prof. Dr. NicolaDöring
ChristinaDr. Viehmann
PaulaEwald
MalinFecke
RegineFrener
RüdigerFuniok
CorneliaGiebeler, Prof. Dr.
RenateHackel-de Latour
CharlotteHages
ChristinaHaritos
JakobHenke
LukasHerzog
DanielHinz
MatthiasHofer
Dr. MichaelJohann
KimonKieslich
EricaKing
ThomasKnieper
ThomasKoch
KatrinKrauß
MartjeKuhr
CorinnaLauerer
AdrianMeier
MichaelaMinder
CorneliaMothes
ThorstenNaab
PaulaNitschke
IngaNüthen
ChristinaOrtner
AngelaOsterheider
BirgitPieplow
DanielPossler
GabyProf. DR. Lenz
AndreaProf. Dr. Nachtigall
LeaPüchel
ChristineRenker
Dr. PetraRichter
AndreasRiedl
AlinaRückerl
JuleScheper
CarlaSchieb
Prof. Dr. UtanSchirmer
HannahSchmidt
AntoniaSchmitt
KatharinaSchreiegg
HeidiSchulze
MichaelSengl
JoanaSieghörtner
Prof. Dr. BirgitStark
DanelStegmann
DieterStorll
MaikeSuhr
FreyaSukalla
Prof. (em.) IrmgardTeske
SabineTrepte
SusanneWegner
SophieWeil
InesWelzenbach-Vogel
FelixWerner
DominiqueWirz
AnkeWonneberger
EstherZenk
LenaZils
AnnaZimmermann